Urlaub zuhause /1

Die Petra Apotheke macht Urlaub zuhause. In Corona Zeiten die beste Möglichkeit sich zu erholen. Bis bald, Die Petra Apotheke Kaiserslautern, die Apotheke in Kaiserslautern.

Wenn die Ferien beginnen, packen viele Deutsche ihre Koffer. Doch in diesem Sommer bleiben etliche beliebte Reiseziele unerreichbar. Das ist gar nicht so schlimm, finde ich.

Im Urlaub wegen der Corona-Pandemie nicht wegfahren zu können, klingt für viele von uns nach Katastrophe. Über Pfingsten zu Hause bleiben zu müssen oder auch im Sommer nicht ans lieb gewonnene Urlaubsziel am Mittelmeer zu fahren oder auf eine ferne Insel fliegen zu können, macht nicht gerade gute Laune.

Ich sehe das ganz anders. Verreisen in entlegene Gegenden wird in der Regel gerne überschätzt. Bregenz am Bodensee ist auch nicht schlechter als Brindisi in Italien.

 

Womit wir beim Thema wären: 

Wir machen in diesen Tagen Urlaub zuhause. Am Bodensee.

Und für alle, die sich auch mit dem Gedanken tragen ihre Ferientage im tiefen Süden (Deutschlands) zu verbringen, für die habe ich einen wunderbaren Ausflugstipp.

 

Wir starten von Konstanz aus und fahren mit unseren Rädern zum Fähreanleger im Stadtteil "Staad". Die Fahrräder lassen wir auf Konstanzer Seite zurück und nehmen die Fähre über den Bodensee Richtung Meersburg (die Überfahrt dauert 20 Minten).

In Meersburg angekommen führt uns die Fährestraße direkt in den Ortskern des hübschen Städtchens. Wir halten uns links und gehen eine recht steile Straße bergauf Richtung Schloss. 

Von hier aus nehmen die verschiedenen Routen, auf denen man die Umgebung erwandern kann, ihren Anfang. 

Wir entscheiden uns für den "Weinkundeweg" und folgen der ausgezeichneten Beschilderung bis wir ortsauswärts den Höhenweg Richtung "Hagnau" erreichen.

Der Höhenweg führt uns weiter in das Ortsgebiet von Hagnau, einem gemütlichen Winzerdorf, das im Moment ungewohnt ruhig erscheint. In der Dorfmitte und an der Promenade findet man verschiedene Einkehrmöglichkeiten. Vom Rathaus geht es Richtung Schiffslände und weiter am See entlang, bis wir wieder auf den Uferweg (Seestraße) stoßen, auf dem wir dann zurück Richtung Meersburg wandern.

Der Weg ist wunderbar im Schatten gelegen (das weiß man an heißen Tagen durchaus zu schätzen) und dennoch geben die alten Bäume immer wieder einen Blick auf den See frei. So schlendern wir, im wahrsten Sinne des Wortes, unterhalb der Weinberge des Weinguts Aufricht entlang, bis wir zur "Haltnau“ kommen, die uns mit ihrem idyllischen Biergarten zu einer kleinen Pause einlädt.

Nach unserer kurzen Rast führt uns der Weinkundeweg weiter am Yachthafen und an der Therme vorbei, von wo wir bereits das ehemalige Priesterseminar, worin sich heute das Droste-Hülshoff-Gymnasium befindet, erblicken. Zurück in Meersburg bummeln wir gemütlich durch die Unterstadtstraße und gönnen uns noch ein Eis. Nach dem Unterstadttor biegen wir links ab Richtung Hafen und fahren mit der Fähre zurück nach Konstanz.

WEGBESCHREIBUNG

 

Begleitet von wunderschönen Ausblicken auf See, Berge und Reben führt der "Weinkundeweg" über den asphaltierten Höhenweg vorbei am Wetterkreuz und Ehrenmal Lerchenberg bis Hagnau und am See zurück nach Meersburg. 18 Tafeln informieren über den Weinbau am Bodensee.

 

Auf halbem Weg gibt es in Meersburg und Hagnau eine Rückkehrmöglichkeit mit dem Bus (Seelinie 7395) oder zwischen Mitte April und Mitte Oktober per Schiff.

Länge: 10 km

Schwierigkeit: leicht

Dauer: ca.3 Stunden

An dieser Stelle möchte ich allen Bodenseeurlaubern oder ´Seeinteressierten´ den ganz ausgezeichneten Blog "Locals Bodensee" https://www.localsbodensee.de/ empfehlen. 

Der Blog ist im Entstehen begriffen, enthält aber bereits hervorragende Beiträge zu See nahen Ausflügen und Touren in der Ostschweiz.

Die Locals vom Bodensee haben uns bereits mit ihrem Instagram Auftritt https://www.instagram.com/supportyourlocals.konstanz/ überzeugt - vielen Dank dafür!