Lippenherpes, für immer und ewig

Sind Sie von Herpes geplagt? Dann kommen Sie zu uns, in die Petra Apotheke (Apotheke Kaiserslautern). Wir beraten Sie gerne, denn wir sind Ihre Ratgeber für mentale Gesundheit und Achtsamkeit unter den Apotheke Kaiserslautern.

Wer ihn einmal hat wird ihn nie wieder los. Die Rede ist vom Herpes simplex labialis, dem Lippenherpes. 

Fast 90% der Deutschen tragen das Virus in sich. Oft gelangt es schon im Kindesalter in den Körper. Dann schlummert es bei den meisten Menschen jahrelang im Sakralganglion (Nervenknoten in der Nähe des Rückenmarks) oder im Trigeminus-Nerv im Gesicht. Dort lauert es auf die Chance, aktiv zu werden. Und mehr als 50% der Betroffenen, bekommen die Auswirkungen regelmäßig zu spüren.

Frühjahr? Sonne? Jetzt ist Herpeszeit. Bei uns in der Petra Apotheke (Apotheke Kaiserslautern) bekommen Sie Hilfe und Beratung. Wir, als Experten für mentale Gesundheit. n

Wann werden die Herpesviren aktiv? 

Wenn das Immunsystem schwächelt. Das kann durch Stress, eine Erkältung, die hormonelle Umstellung bei der Menstruation oder durch viel Sonne (UV-Licht) ausgelöst werden.

 

Und wie verläuft die Infektion?

 

Es kommt plötzlich zu einer Hautrötung, die sich meist vorher durch Brennen und Juckreiz ankündigt. Dann entstehen die Bläschen so schnell, dass man zusehen kann. Diese Bläschen sind mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt. Darin tummeln sich hochgradig infektiöse Viren in großer Zahl. Es besteht höchste Ansteckungsgefahr bei Kontakt vor allem mit frischen Bläschen.

 

Warum tritt die Infektion so häufig am Mund auf?

Weil die Haut dort besonderer Belastung durch Sonnenlicht ausgesetzt ist. Den Lippen fehlen dazu Schweiß- und Talgdrüsen. Ohne diesen Hautschutz sind sie ein idealer Platz für die Herpesviren.

Wie lange dauert die Infektion?

 

Bei milden Verläufen bis zur Abheilung zwei Wochen mit Medikamenten. In günstigen Fällen heilt sie sogar von allein ab.

 

Wie behandelt man den Lippenherpes?

 

Herpes kündigt sich immer frühzeitig an, das wissen alle, die schon einmal einen Herpes hatten. Los geht es mit einem unangenehmen Brennen. Dann ist es höchste Zeit, einen Virenblocker aufzutragen, um die Bläschen am "Aufblühen" zu hindern. Gut und schnell wirksam sind klassische antivirale Salben mit den Inhaltsstoffen Aciclovir und Penciclovir (unser Favorit)
Am besten benutzt man beim Auftragen ein Wattestäbchen, damit die Bläschen nicht platzen und ihre ansteckende Flüssigkeit freisetzen können.

Nach einem anderen Prinzip wirken sogenannte Herpes-Pflaster. Sie werden beim ersten Spannen auf die befallene Stelle geklebt. Sie enthalten keinen Wirkstoff gegen die Viren, bieten aber optimale Bedingungen für die Wundheilung. Die Bläschenflüssigkeit wird vom Pflaster aufgenommen und bildet über der verwundeten Hautstelle ein Polster. Pluspunkte: Es bildet sich kein Schorf und die Bläschen werden beim Essen und Trinken nicht gereizt.

Sonne, Immunschwäche, Stress - all die begünstigt Herpes. Kommen Sie in die Petra  Apotheke (Apotheke Kaiserslautern) wir beraten Sie gerne.

Die wichtigsten Vorbeuge-Tipps:

Der Rat kommt von Dermatologin Dr. Irene Elser aus Köln, wie man einem Lippenherpes vorbeugen kann.

 

  • Das Immunsystem stärken! Stress, Erkältung, Hormonschwankungen, etwa durch den Monatszyklus, sind für Herpesviren eine Einladung, auszubrechen.
  • Vorsorgen mit gesunder Ernährung (Fast Food meiden, dafür viel Gemüse), regelmäßigem Sport, Sauna oder Wechselduschen.
  • Extremes Sonnenlicht meiden!!! Gerade an der See oder im Gebirge die Lippen vorsorglich immer mit einem Sunblocker schützen. Ein Sonnenbrand auf den Lippen begünstigt die Ansiedelung der Herpesviren.
  • Sofort reagieren, wenn es auf der Lippe juckt oder sich die Vorboten der Bläschen bilden. Wer zu Herpes neigt, sollte immer eine Viren hemmende Salbe parat haben. Gleich auftragen, wenn es anfängt zu kribbeln. Mindestens fünf bis zehnmal täglich. Meist lassen sich die Bläschen dann noch unterdrücken. Auch Zinksulfat oder Melissentinktur helfen.
Herpes im Griff haben - Lesen Sie die Tipps der Petra Apotheke (Apotheke Kaiserslautern). Gesund durch den Sommer - ohne Herpes mit der Petra Apotheke Kaiserslautern.

Extratipp:

Auch Schüßler-Salze sind ein wirksames Sofortmittel. Am besten löst man im Akutfall jeweils dreimal fünf Tabletten der Nr.8 (Natrium chloratum) und der Nr.11 (Silicea) in Wasser auf und trinkt die Flüssigkeit. Beide Schüßler-Salze sind für die Gesunderhaltung von Haut und Schleimhäuten zuständig.

 

Ich hoffe, unsere Leser bleiben zukünftig von jeglicher Herpesattacke verschont. Zusammengefasst sind ein starkes Immunsystem, Sunblocker auf Mund- und Lippenpartie und bei Bedarf ein sofortiges Auftragen eines Virostatikums ausschlaggebend für einen harmlosen und kurzen Verlauf der Erkrankung.

 

Ich wünsche allen ein entspanntes und gesundes Wochenende.

Die Petra aus der Petra Apotheke.