Fett ist nicht gleich Fett

FETT ist nicht gleich Fett.

 

Um Fett auf gesunde Weise in unseren Speiseplan zu integrieren, sollte man 3 Dinge beachten:

 

1. VERMEIDEN von TRANS-Fettsäuren in stark fetthaltigen Lebensmitteln, denn sie erhöhen das "schlechte" Cholesterin und senken das "gute". Trans- Fettsäuren stecken u.a. in Frittiertem, Fast Food, Keksen & Kuchen und Blätterteiggebäck.

 

2. REDUZIEREN von GESÄTTIGTEN Fettsäuren, indem man weniger tierische Produkte isst. Die bei Raumtemperatur meist festen Fette erhöhen ebenso das "schlechte" Cholesterin. Dazu gehören u.a. Käse, Butter, rotes Fleisch.

 

3. VERWENDEN von Zutaten, die von Natur aus EINFACH oder MEHRFACH UNGESÄTTIGTE Fettsäuren enthalten: Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind GESUND und versorgen Gehirn und Haut mit gesundem Fett. Sie sind enthalten in fettreichem Fisch, Soja, Nüssen & Samen, Sonnenblumenöl.

 

Einfach ungesättigte Fettsäuren sind SEHR GESUND, denn sie sorgen für einen gesunden Lipidhaushalt im Blut und senken unseren Cholesterin- & Triglyceridspiegel. Sie stecken vor allem in Olivenöl, Avocados, Nüssen & Samen und Rapsöl.