Blasenentzündung

Es ist soweit - Sommer, Sonne, Schwimmbad ... Blasenentzündung🔥

 

Die Abende sind lau,  man kann wieder lange draußen sitzen. Und dann das: Blasenentzündung.

Sie tritt meist rasch und ohne Vorwarnung auf. Von 0 auf 100 innerhalb ganz kurzer Zeit.

Ständiger Harndrang, Krämpfe im Unterleib und quälendes Brennen beim Wasserlassen sind die Symptome, unter denen vor allem Frauen zu leiden haben. 

 

Verursacher der Blasenentzündung sind BAKTERIEN, die über die KURZE, weibliche Harnröhre schnell in die Blase vordringen können. Unterkühlung begünstigt das Ganze - auch im Sommer. 

Bei empfindlichen Frauen reicht es schon aus, etwas länger das nasse Badezeug zu tragen.

In der Folge kühlt der Körper aus, die Blasenschleimhaut wird dadurch schlechter durchblutet, was wiederum die Immunabwehr der Harnwegsorgane herabsetzt.

Was passiert? Eingedrungene Bakterien können sich sehr schnell vermehren!

 

Die Blasenentzündung kann sich zunächst auch durch Erkältungssymptome wie Frösteln und Mattigkeit bemerkbar machen. In diesem Stadium lässt sich die 'Zystitis' meist ganz unkompliziert behandeln: viel Trinken hilft um die Blase zu spülen und die Bakterien auszuschwemmen - am besten mehr als zwei Liter täglich.

 

Habt alle einen ganz guten Tag -

Die Petra aus der Petra Apotheke 🤎