Persönlichkeit1

Temperament, Persönlichkeit, Charakter. Drei Konzepte, die eng miteinander verbunden sind und unser Denk- und Gefühlsleben beschreiben.

Aber was ist was? Und was lässt sich beeinflussen und was nicht?

 

• Grundsätzlich sind TEMPERAMENT und CHARAKTER Teile unserer Persönlichkeit. Beide zusammen bilden ihre Grundlage. • Wenn wir von Temperament sprechen, beziehen wir uns auf den angeborenen Teil unserer Persönlichkeit, der durch unser Erbgut bestimmt wird.

Das Temperament wird als biologischer Teil unserer Persönlichkeit betrachtet und ist auch genau der Faktor, der sich am frühesten zeigt. (Bereits bei Babys ist es möglich verschiedene Arten von Temperament zu unterscheiden ... wer kennt das nicht ?)

Da das Temperament genetisch bedingt und das Resultat geerbter Komponenten ist, ist es nur schwierig zu beeinflussen, zu manipulieren oder zu verändern. Wir werden immer diese angeborene Neigung haben, auch wenn wir uns Mittel und Verhaltensweisen aneignen können um den Ausdruck unseres Temperaments zu bestärken oder zu verringern. ABER sobald es hart auf hart kommt, zeigt es sich - unser wahres Gesicht/Temperament.

• Hippokrates und Galenos haben als erste die Menschen in vier (Temperaments-) Klassen kategorisiert:
- CHOLERISCHE Menschen: leidenschaftliche und energische Menschen, die leicht wütend werden.
- MELANCHOLISCHE Menschen: traurige Individuen, werden schnell emotional und sind sehr empfänglich für Kunst.
- PHLEGMATISCHE Menschen: kalte und rationale Wesen.
- BLUT-Menschen (SANGUINIKER): fröhliche und optimistische Menschen, die Zuneigung zu anderen ausdrücken und selbstsicher sind.

Wie aus Temperament und Charakter Persönlichkeit wird, dazu komme ich morgen. Bis dann.